Feenwege

Elf, S. Koch Kolpinghaus, Falkenstein,
6. bis 8. September 2013


Die Gräfin Allechandriel Quellentanz zu Waldstein hat das gräfliche Gut Waldwacht neu belehnt an Tanrik Eichenherz. Anlässlich der Bestätigung des Ritterschlags von Tanrik war zum Feste geladen. Doch die Feier wurde von finsteren, wohl verfluchten Feenwesen gestört, welche von den tapferen Gästen zurückgeschlagen wurden. Dabei kamen sie in den Besitz eines von Feenmagie durchzogenen Eichenherzes, das sich als Portal zur Feenwelt erwies.
Seit das alte Feentor zur Anderwelt von den Vertretern der Praioskirche zerstört wurde, ist das Eichenherz die letzte Verbindung zur Anderwelt und damit zu der dort von ihrer dunklen Schwester gefangen gehaltenen Dryade. Sie zu befreien ziehen die Mutigen unter den Gästen, das magische Eichenherz in Händen, in die Anderwelt. Denn allein die Macht der Dryade soll es sein, die den Fluch von Waldwacht, die immer wiederkehrende Bestie, brechen kann.
Doch jenseits der Grenzen zur Anderwelt lauern die Geschöpfe der dunklen Schwester der Dryade. Wohin wird das Eichenherz die wackeren Recken führen? Zur Dryade oder in die Hände ihrer bösen Schwester? Und wie kann letztendlich der Fluch gebrochen werden, der das Wadlwachter Land beutelt?
IT-Zeit: 26. bis 28. Rahja 1034 BF; also direkt im Anschluss von TW2


Nähere Informationen:
Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine DSA-Wandercon sowie um einen Vollverpflegungscon. Wir werden am Samstag den ganzen Tag zu Fuß unterwegs sein. Also unbedingt passendes Schuhwerk mitbringen! Niemand kann sich dem Plot entziehen. Aufgeben oder Zurückbleiben kann ernsthafte Konsequenzen für den Char bedeuten. Aus OT-Gründen kann die Wanderung jedoch jederzeit abgebrochen werden.
Neuankömmlinge sind gern gesehen. Wir helfen gerne dabei, Gründe dafür zu finden, weshalb sich neue Charaktere der Suche anschließen. Charaktere, die bei TW2 und TW3 dabei sind/waren, können in der Zwischenzeit trotzdem bespielt werden. Aber auch für diese gibt es keine Überlebensgarantie.
Die Charaktererschaffung erfolgt mit dem Charaktertool des Aventurien-LARP-Projekts. Mitglieder des Aventurien-LARP-Projekts erhalten 10 % Rabatt auf den Con-Preis. Auch Sanis erhalten von uns unglaubliche Vergünstigungen. Einzelheiten dazu bitte bei der Finanz-Orga Martin erfragen. Aufbauhelfer/Abbauhelferrabatt beträgt je 5 Euro.

Überweisung SC NSC
Bis 30.11.12 99,- 39,-
Bis 28.02.13 109,- 44,-
Bis 31.05.13 114,- 49,-
Bis 31.08.13 119,- 54,-
Conzahler 125,- 60,-

Im Preis inbegriffen sind Unterkunft, Vollverpflegung (2 warme Abendessen, 2x Frühstück, Marschverpflegung) und Wasser, Tee und Kaffee soviel ihr wollt. Andere Getränke werden zu moderaten Preisen verkauft. Bettwäsche oder ein Schlafsack sind mitzubringen. Kinder sind herzlich willkommen. Kinderpreise werden nach Bedarf mit der Orga ausgehandelt. Es gelten die AGBs.


Anmeldung


________________________________________________________________________________________
Historie



Eichenherz

Jugendhaus Dornburg, Dornburg-Frickhofen, 8. bis 10. Juni 2012

Der Wettbewerb um das Rittergut Wolfswacht jährt sich. Nach vielen Streitigkeiten und Anfeindungen wurde Tanrik Eichenherz, der illegitime Halbbruder des verstorbenen Erben, endlich als Nachfolger für das Lehen bestätigt. Zur Feier seiner Titelübergabe lädt Tanrik Eichenherz all jene Streiter ein, die im letzten Jahr dabei halfen, die Übergriffe auf das Gut abzuwehren.
Doch immer noch halten sich die Gerüchte um eine Bestie, die in den Wäldern des Rittergutes ihr Unwesen treibt. Ist die Feier nur ein Vorwand, um zur Hatz auf die Bestie zu rufen, die es laut Gräfin Allechandriel Quellentanz gar nicht gibt? Und wo ist das Eichenherz, das zur Befreiung der Dryade benötigt wird?




Des Ritters Erbe

Jugendhaus Dornburg, Dornburg-Frickhofen, 27. bis 29. Mai 2011

Bekanntmachung
Die Gräfin Allechandriel Quellentanz, Gräfin zu Waldstein gibt kund und zu wissen, dass das Rittergut Wolfswacht erneut an einen fähigen Adligen vergeben werden soll. Bewerbungen werden von der derzeitigen Vögtin Arienna von Sturmfels entgegen genommen.
Die Bewerber werden darum gebeten, sich bis zum 23. Ingerimm 1034 BF vor Ort zu melden, um dorten ihre Eignung unter Beweis zu stellen.
Auch seien hiermit Geweihte, Magier und Gelehrte geladen, um dem Wettbewerb als Schiedsrichter vorzustehen. Für Kurzweyl, Tanz und Essen auch für
das einfache Volk ist bestens gesorgt.
Um eine zeitige Anmeldung der Bewerber unter Benennung von Rang und Titel sowie Anzahl des Hofpersonals wird höflich gebeten.
Arienna von Sturmfels, Vögtin